Die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel dauert 3 Jahre. Im Jahr 2009 ist die neue Erprobungsverordnung verabschiedet worden. Dadurch wurde die Zwischen- und Abschlussprüfung durch die sogenannte „Gestreckte Prüfung“ abgelöst. Die Abschlussprüfung wurde in zwei Teile aufgeteilt und es findet keine Zwischenprüfung mehr statt. Die „Gestreckte Prüfung“ teilt sich in Teil 1 und Teil 2 der Abschlussprüfung Kaufmann im Einzelhandel auf. Der Inhalt des Teil 1 richtet sich nach den Inhalten der ersten beiden Ausbildungsjahre und findet nach dem zweiten Ausbildungsjahr statt. Der zweite Teil der Abschlussprüfung wird am Ende des dritten Ausbildungsjahres abgelegt.

Abschlussprüfung Kaufmann im Einzelhandel – Teil 1

Der erste Teil der Abschlussprüfung ist der schriftliche Teil, welcher aus praxisbezogenen Aufgaben, offenen Fragen und Multiple-Choice-Aufgaben besteht. Folgende Prüfungsbereiche sind enthalten:

  • Verkauf und Marketing (15%) – 120 Minuten
  • Wirtschaft und Rechnungswesen (10%) – 90 Minuten
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (10%) – 60 Minuten

Themen des Prüfungsbereichs Verkauf und Marketing sind Verkauf und Beratung, Warenpräsentation und Werbung sowie der Servicebereich und die Kasse.

Warenwirtschaft und Rechnungswesen beinhaltet Themen zur Warenwirtschaft, dem Warenwirtschaftssystem sowie Grundlagen des Rechnungswesens. Inhalte des Prüfungsbereichs sind Warenannahme und -lagerung, Bestandsführung und –kontrolle, Ermittlung des Bezugspreises, Kassenabrechnungen oder Fragen zur Gewinn- und Verlustrechnung. Für diesen Teil hast Du 90 Minuten Zeit.

Themen des Gebiets Wirtschafts- und Sozialkunde sind Grundlagen des Wirtschaftens und des Rechts sowie menschliche Arbeit im Betrieb. Die Zeit für diesen Prüfungsteil beträgt 60 Minuten.

 

Kaufmann im Einzelhandel – Teil 2 der „Gestreckten Abschlussprüfung“

  • Geschäftsprozesse im Einzelhandel (25%) – 120 Minuten
  • Fallbezogenes Fachgespräch (40%) – ca. 20 Minuten

Im Prüfungsbereich Geschäftsprozesse soll gezeigt werden, dass fachliche und wirtschaftliche sowie soziale Zusammenhänge im Rahmen des Einzelhandels verstanden werden.

Im Rahmen des fallbezogenen Fachgespräches sollten Sie anhand einer von zwei praxisbezogenen Aufgaben zeigen, dass Sie kunden- und serviceorientiert handeln. Eine der vorher von Ihnen festgelegten Wahlqualifikationseinheiten ist die Grundlage der Aufgabenstellung.

Vorab haben Sie eine Vorbereitungszeit von maximal 15 Minuten. Das Fachgespräch kann bis zu 20 Minuten dauern.

Die Abschlussprüfung ist bestanden wenn:

  • die beiden Prüfungsbereiche in Teil 2 mit mindestens der Note 4 bestanden wurden.
  • das Gesamtergebnis aus Prüfungsteil 1 und 2 mindestens der Note 4 bestanden wurde.

Kontakt

Berufsschule II Rosenheim | Wittelsbacherstr. 16 A | 83022 Rosenheim | Tel.: 08031 2168-0 | Fax: 08031 2168-49 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!